Back
Back

Am Rande der Welt

At the Edge of the World

Spielfilm
Feature film
Feature film TV
Feature film | 3D
Documentary
Documentary TV
Documentary | 3D
|
Goran Rebic
|
1992
WebsiteKino-FinderFind a cinemaDVDDVDDVDBlu-rayiTunesFlimmit

Am Rande der Welt wurde in Tiflis, der Hauptstadt Georgiens, gedreht: Im Jahr der Unabhängigkeit, 1991 und zwölf Monate später, 1992, im Jahr des Bürgerkriegs.
Es ist die Zeit der jungen Demokratie. Statuen stürzen, Plätze werden umbenannt. Alles scheint, nach jahrzehntelanger Unterdrückung und Isolation, anders zu werden. "Freiheit" und "Heimat" sind die Utopien einer hoffnungsvollen Zukunft. Es ist "die Zeit der Lieder".

Aber dann folgt "die Zeit des Krieges": Die Auseinandersetzungen zwischen Anhängern und Gegnern der alten Macht bestimmen nun das Bild auf den Straßen von Tiflis. Blutige Kämpfe und Bombenterror werden  zum Alltag. Und Begräbnisse.

Am Rande der Welt folgt diesen Spuren des Todes. Der Film dokumentiert neben dem allgemeinen Kriegsgeschehen auch die Auswirkungen auf das Schicksal Einzelner und beschreibt, wie eine Radikalisierung der Gewalt unaufhaltsam fortschreitet.

In Am Rande der Welt kommt es zu vielen persönlichen Begegnungen: Mit Levan Shanidze, einem jungen TV-Kameramann, der in den Ausbruch der Kämpfe gerät und sie auf ungewöhnliche Weise festgehalten hat; mit Merab Ninidze, einem jungen Schauspieler, der zur Zeit des Bürgerkrieges in Europa war und von seiner Rückkehr als Fremder erzählt; mit Tako Tsharkviani, einer Pianistin, die mit ihren traurigen Liedern eine entschwundene Heimat beschwört; und mit Levan Jordanishvili, einem Englisch-Professor, der sich unvermutet mit dem Gewehr in der Hand als Offizier der georgischen Streitkräfte wiederfindet.

Am Rande der Welt ist keine politische Analyse. Der Film beschwört das Leben, das es nicht mehr gibt.

Premiere: 22. Oktober 1992
Premiere location: Viennale 1992

At the Edge of the World was shot in Tbilisi, the capital of Georgia, in 1991 - the year when the country became independent. The film was continued twelve months later, in 1992 - the year of the civil war.
It is the beginning of a young democracy. Statues are toppling, squares are being renamed. Everything seems to be changing after decades of oppression and isolation. Freedom and Homeland are visions of a hopeful future.

But what follows is a time of war: Conflicts between supporters and opponents of the former powers characterize life on the streets of Tbilisi. Bloodshed and terror from bomb shelling become part of everyday existence - just as funerals.

At the Edge of the World follows these traces of death. The film is not only a report on the conflicts and fighting as such, but also a portrayal of the repercussions the war has on the fate of individuals. The film also describes an unstoppable radicalization of violence.

At the Edge of the World is filled with personal encounters: Levan Shanidze, a young TV cameraman, who is caught in Tbilisi during the outbreak of the conflict and captures these moments on film in an extraordinary way; Merab Ninidze, a young actor, who was in Europe at the time of the civil war in Georgia, and who tells us about his return to Georgia as a stranger; Tako Tsharkviani, a pianist, who conjure up the images of a lost homeland in her somber pieces; or Levan Jordanishvili, an English teacher, who, all of a sudden, finds himself an officer of the Georgian army, with a gun in his hand.

At the Edge of the World is not a political analysis. It conjures up a life that has ceased to exist.

Premiere: 22. Oktober 1992
Premiere location: Viennale 1992

TrailerTrailerTrailer
In production
In cinemas now
New release
No items found.
  1. Regisseur: Goran Rebic
  2. Drehbuchautor: Goran Rebic
  3. Kamera: Jerzy Palacz
  4. Schnitt: Frank Soiron
  5. Musik: Ludmilla Makarova, Tako Tsharkviani
  6. Produktionsleiter: Erich Lackner
  7. Produzent: Erich Lackner
  8. Produktionsfirma: Lotus-Film GmbH
Team
  1. Director: Goran Rebic
  2. Screenwriter: Goran Rebic
  3. Cinematographer: Jerzy Palacz
  4. Editor: Frank Soiron
  5. Music: Ludmilla Makarova, Tako Tsharkviani
  6. Executive producer: Erich Lackner
  7. Producer: Erich Lackner
  8. Production company: Lotus-Film GmbH
Credits
  1. Filmformat: 35 mm (1,66)
  2. Produktionsjahr: 1992
  3. Laufzeit: 90
  4. Länder: Österreich
  5. Sprachen: Englisch, Georgisch, Russisch
  6. Untertitel: Deutsch
Technische Daten
  1. Film format: 35 mm (1,66)
  2. Production year: 1992
  3. Runtime: 90
  4. Countries: Österreich
  5. Languages: Englisch, Georgisch, Russisch
  6. Subtitles: Deutsch
Technical data
  • Österreichischer Förderpreis für Filmkunst 1993
Auszeichnungen
  • Österreichischer Förderpreis für Filmkunst 1993
Awards
  • 14. Filmfestival Max Ophüls Preis 1993
  • Diagonale 1993
  • Torino Festival Internatzionale Cinema Giovani 1993
  • Viennale 1992
Festivals
  • 14. Filmfestival Max Ophüls Preis 1993
  • Diagonale 1993
  • Torino Festival Internatzionale Cinema Giovani 1993
  • Viennale 1992
Festivals

Am Rande der Welt

Dieser Film ist nicht im regulären Handel erhältlich. Sie können ihn jedoch bei uns auf DVD bestellen.
Die Kosten betragen EUR 20,00 (zuzüglich Versandkosten - Abholung möglich).

Bitte füllen Sie das Formular aus, wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden uns innerhalb weniger Werktage bezüglich der Abwicklung mit Ihnen in Verbindung setzen.
Fehler

At the Edge of the World

This movie can not be purchased in shops. However, you can order a DVD directly from us.
The costs amount to EUR 20,00 (plus shipping costs - collection possible).

Thank you for your request!

We will contact you within the next working days regarding the handling.
Error